Post Header Image

Burnout

Wege aus Überlastung und Energieverlust finden.

Burnout als Prozess des Energieverlustes

Ein Burnout Prozess kann als seelischer, mentaler und körperlicher Energieverlust angesehen werden.

Warnhinweise sind Erschöpfung, Schlaflosigkeit, Konzentrationsminderung, negative Gedankenspiralen und Gefühle von Sinnlosigkeit und Entfremdung.

Das Ausbrennen entsteht durch ein Wechselspiel aus ungünstigen Bedingungen auf Organisations- und Institutionsebene und personenbezogenen Faktoren.

Auf institutioneller Ebene spielen folgende Aspekte eine Rolle:

  • Fehlende Sicherheit
  • Rollenunklarheit
  • Überhöhte Anforderungen, Konkurrenz
  • Fehlende Wertschätzung und Entwertung
  • Forderung nach ständiger Erreichbarkeit
  • Fehlender Handlung- und Entscheidungsspielraum

Personenbezogene Faktoren können sein:

  • Sehr starkes Verantwortungsgefühl
  • Perfektionismus und Tendenzen der Selbstüberforderung
  • Überhöhte Erwartungen und Ansprüche an sich
  • Mangelnde Wahrnehmung und Beachtung eigener Bedürfnisse
  • Oft entsteht die Lösungsidee dem Prozess der Entkräftung mit noch mehr Tätigkeit und noch größerem Einsatz zu begegnen.

Doch dieser Lösungsversuch führt noch mehr ins Problem hinein.

Wie aber lässt sich die Burn-out Spirale stoppen?

Wie kann man aus dem Hamsterrad aussteigen und neue, stärkende Verhaltensweisen aufbauen?

Zunächst ist es wichtig, die eigenen persönlichen Belastungsfaktoren und die Aspekte des Arbeitsfeldes zu erkennen und das Wechselspiel zu verstehen.

Die zunehmende, bewusste Wahrnehmung ermöglicht es, alte schädigende Gewohnheitsmuster frühzeitig zu erkennen und neue, förderliche Verhaltensweisen zu entwickeln.

Burn-out geht oft mit Gefühlen von Enge, Ausweglosigkeit und Getriebensein einher. Die folgende Meditation „Atem und Meer“ nutzt die beruhigende Wirkung der Atembeobachtung und die Qualitäten des Meeres von Ruhe und Weite, um innezuhalten und Energie zu tanken.

Meditation: Atem und Meer

 

Psychotherapie, Gesundheitscoaching und ein Achtsamkeitstraining (MBCT, MBSR) helfen, die Gesundheit und Selbstfürsorge wieder zu stärken und zu stabilisieren.