Psychologen Akademie

Ber­li­ner Fort­bil­dungs­wo­che Body and Soul 2021 mit Ulri­ke Juchmann

Deut­sche Psy­cho­lo­gen Akademie
22. März 2021 – 27. März 2021

Stär­ken­de Semi­na­re für Kör­per und Geist

Im Rah­men der Ber­li­ner Fort­bil­dungs­wo­che „Body and Soul“ der deut­schen Psy­cho­lo­gen­aka­de­mie habe ich meh­re­re Online-Semi­na­re ange­bo­ten. Im MBSR-Semi­nar wur­de acht­sam­keits­ba­sier­te Stress­be­wäl­ti­gung vor­ge­stellt und ganz prak­tisch erprobt. Im MBCT-Semi­nar ging es um die Kraft von Acht­sam­keit und Medi­ta­ti­on beim Umgang mit Depres­sio­nen und Ängs­ten. Den Abschluss bil­de­te ein Tanz­se­mi­nar, in dem durch ein­la­den­de Musik, Ima­gi­na­ti­on und Bewe­gung Resi­li­enz freud­voll gestärkt wur­de. Die Reso­nanz war sehr gut, alle Semi­na­re waren ausgebucht.

Online-Live Semi­na­re als inte­gra­ti­ve und inspi­rie­ren­de Möglichkeit

Die Psy­cho­lo­gie­stu­den­tin Anni­ka Kroll beglei­te­te mich bei dem Semi­nar, küm­mer­te sich um tech­ni­sche Fra­gen der Teil­neh­me­rIn­nen und zeich­ne­te wun­der­ba­re Skiz­zen der Fortbildungstage.

Online Seminar

Alle Teil­neh­me­rIn­nen erhiel­ten vor­ab mein Fach­buch „Acht­sam­keits­ba­sier­te Psy­cho­the­ra­pie bei Depres­sio­nen und Ängs­ten“, was das Unter­rich­ten berei­cher­te. Für das Online-For­mat war es hilf­reich, dass das Buch allen vor­lag. Wir schau­ten uns die Über­sichts­ab­bil­dun­gen an und nutz­ten die umfang­rei­chen Arbeits­ma­te­ria­li­en des Buches.

Buch MBCT in der Praxis

Die digi­ta­len Audio­da­tei­en aller Medi­ta­tio­nen ste­hen den Semi­nar­teil­neh­men­den auch zum wei­te­ren Üben nach den Semi­na­ren zur Ver­fü­gung. Es ent­stand ein leben­di­ges Ler­nen aus Impuls­vor­trä­gen, Aus­tauschrun­den, Klein­grup­pen­aus­tausch und der Selbst­er­fah­rung aller Medi­ta­ti­ons­übun­gen. Die Teil­neh­me­rIn­nen waren sehr bei der Sache, stell­ten tol­le Fra­gen und gaben inter­es­san­te Rück­mel­dun­gen zu ihren eige­nen Übungs­er­fah­run­gen im Seminar.

MBSR- acht­sam­keits­ba­sier­te Stressbewältigung

Die acht­sam­keits­ba­sier­te Stress­be­wäl­ti­gung MBSR ver­mit­tel­te ich ganz pra­xis­nah in einem zwei­tä­gi­gen Work­shop. Das theo­re­ti­sche Kon­zept und die 8‑wöchige Kurs­struk­tur von MBSR wur­den ver­an­schau­licht. Die Medi­ta­tio­nen und Selbst­be­ob­ach­tungs­übun­gen konn­ten selbst erfah­ren und aus­pro­biert werden.

Dadurch, dass es so vie­le prak­ti­sche Metho­den gab und die Medi­ta­tio­nen auch erlaub­ten, sich zu bewe­gen und sich vom Bild­schirm abzu­wen­den, wur­de auch das Ler­nen via Online-For­mat als rege­ne­rie­rend und stär­kend emp­fun­den. Die Teil­neh­me­rIn­nen nah­men vie­le Ideen für ihre eige­ne Selbst­für­sor­ge mit und fühl­ten sich inspi­riert, die­se auch im jewei­li­gen Arbeits­kon­text anzuwenden.

MBCT – acht­sam­keits­ba­sier­te Rück­fall­pro­phy­la­xe bei Depres­sio­nen und Ängsten

MBCT ist für vie­le Men­schen, die unter wie­der­keh­ren­den Depres­sio­nen und Ängs­ten lei­den, eine sehr hilf­rei­che Mög­lich­keit, durch Acht­sam­keit und Medi­ta­ti­on nega­ti­ve Abwärts­spi­ra­len früh­zei­tig zu erken­nen. Durch Medi­ta­ti­ons­übun­gen und das Kul­ti­vie­ren von Acht­sam­keit im All­tag ler­nen Betrof­fe­ne das Zusam­men­spiel von Gedan­ken, Kör­per­emp­fin­dun­gen, Gefüh­len und Ver­hal­ten zu erken­nen, zu ver­ste­hen und zu mode­rie­ren. Die Semi­nar­teil­neh­me­rIn­nen lern­ten, wie MBCT  direkt am Rück­fall­ge­sche­hen ansetzt und selbst­wirk­sa­me Metho­den zur Ver­fü­gung stellt. Die Medi­ta­tio­nen konn­ten selbst aus­pro­biert wer­den. Es gab vie­le Anre­gun­gen, wie sich MBCT in Ein­zel- und Grup­pen­set­tings inte­grie­ren lässt. Und trotz des her­aus­for­dern­den The­mas hat­ten wir viel Spaß, lach­ten viel und beka­men Zugang zu den heil­sa­men Kräf­ten von Geduld, Humor, Neu­gier und Freundlichkeit.

MBSR MBCT

Tanz als Quel­le von Gesund­heit und Lebensfreude

Tan­zen belebt, rege­ne­riert, hebt die Stim­mung, ver­bin­det mit ande­ren und erwei­tert den Hori­zont. Und Tan­zen ist auch online wun­der­bar mög­lich. Das Tan­zen und die Refle­xi­on des Tan­zens stan­den im Mit­tel­punkt des Semi­nars. Ich gab eine kur­ze Ein­füh­rung in die Theo­rie des Ansatzes.

Dann star­te­ten wir mit Kör­per­ar­beit, die uns auf das Tan­zen vor­be­rei­te­te. Stär­ken­de Kräf­te wur­den in Bewe­gung erkun­det: Die Kraft des Wal­des rege­ne­rier­te und stärk­te uns durch Schüt­tel­be­we­gun­gen und die Ver­bin­dung mit dem Atem. Die Kraft des Feu­ers brach­te uns in Kon­takt mit der eige­nen Kraft, der Moti­va­ti­on und dem Mut, Raum ein­zu­neh­men. Die fol­gen­de Über­sicht zeigt, wel­che Kräf­te beson­ders beliebt waren. Am Ende des Tanz­ta­ges waren wir bewegt, inspi­riert und fühl­ten uns sehr lebendig.

Kräfte Diagramm

Hier fin­den Sie die Mate­ria­li­en zu mei­nem Tan­z­an­satz, das auch The­ra­pie, Coa­ching und Semi­na­re bereichert.

Es war wirk­lich eine Woche für Kör­per und Geist und hat uns auf eine schö­ne Wei­se mit­ein­an­der in Ver­bin­dung gebracht.

Dan­ke an die DPA für die tol­le Orga­ni­sa­ti­on, an Anni­ka Kroll für die Unter­stüt­zung und den vie­len Teil­neh­men­den für ihre Offen­heit und Begeisterungsfähigkeit.

Wei­te­re Semi­na­re und Kur­se, die ich für die Deut­sche Psy­cho­lo­gen­aka­de­mie gebe, fin­den Sie hier.