Acht­sam­keits­ba­sier­te Psy­cho­the­ra­pie bei Depres­sio­nen und Ängsten

Ver­lag

MBCT ken­nen­ler­nen und anwenden

Men­schen, die über lan­ge Zeit­räu­me oder immer wie­der­keh­rend unter Depres­sio­nen und Ängs­ten lei­den, kann MBCT (Mind­ful­ness Based Cogni­ti­ve The­ra­py) hel­fen, ihr Lei­den zu lin­dern und Wege aus dem Grü­beln und der Selbst­ab­wer­tung zu fin- den. Die acht­sam­keits­ba­sier­te kogni­ti­ve The­ra­pie kom­bi­niert dazu Ele­men­te der Stress­re­duk­ti­on durch Acht­sam­keit mit Inter­ven­tio­nen der Kogni­ti­ven Verhaltenstherapie.

Ulri­ke Juch­mann führt in die acht­sam­keits­ba­sier­ten Kon­zep­te ein und stellt die MBCT-Kurs­struk­tur detail­liert vor. Hilf­rei­che Impul­se für die psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Tätig­keit gibt es durch

  • vie­le prak­ti­sche Beispiele,
  • zahl­rei­che didak­ti­sche Abbildungen,
  • beglei­ten­des Arbeits­ma­te­ri­al sowie
  • Audio­da­tei­en mit Meditationen.

Das Buch möch­te allen in Psy­cho­the­ra­pie, MBSR, MBCT und Bera­tung täti­gen Men­schen Wege auf­zei­gen und ermu­ti­gen, Acht­sam­keit und Medi­ta­ti­on aktiv in ihre the­ra­peu­ti­sche Arbeit mit ein­zu­be­zie­hen. Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten kön­nen wäh­rend eines MBCT-Kur­ses bes­ser the­ra­peu­tisch unter­stützt und beglei­tet werden.