Post Header Image

Lesung mit Karin Petersen: Tagebuch der Stille

Ort: Akademie für Achtsamkeit, Kopenhagenerstr. 31 D, 10437 Berlin
Zeit: 8. Mai 2019 19:00 -21:00
Kosten: 8 Euro

Karin Petersen liest aus ihrem Buch Tagebuch der Stille. Wir lauschen, hören zu, gehen in die Stille,  und dann gibt es auch Raum für Fragen und Austausch.“Dieses Tagebuch gibt Einblick in die Erfahrungen, Beweggründe, Fragen, Anliegen, Sehnsüchte und Erkenntnisse einer Meditierenden, die – wie viele heute Praktizierende- keiner bestimmten spirituellen Tradition oder Religion angehört. Mit einer sehr feinfühligen wie klaren Sprache fasst die Autorin in Worte, was beim Meditieren oft namenlos bleibt: den Reichtum eines inneren Erlebens, dem sich neue Bewusstseinsebenen erschließen, und das Aufleuchten von Augenblicken des Seins, die nicht durch Bewertungen und andere gedankliche Konzepte vorgeprägt sind. Meditierende kann dieses Buch in ihrem Weg bestärken und neu motivieren, und Menschen, die meditieren möchten, kann das Buch ermutigen, diesen Schritt zu tun.“Am Mittwoch, den 8. Mai liest Karin Petersen aus ihrem Tagebuch der Stille.

 

Ort: Akademie für Achtsamkeit, Kopenhagenerstr. 31 D, 10437 Berlin
Zeit: 8. Mai 2019 19:00 -21:00
Kosten: 8 Euro

Bitte hier per Mail anmelden (info [AT] achtsamkeit-juchmann.de).

 

Über die Autorin

Karin Petersen, 1950 geboren, Studium der Germanistik und Politologie, von 1976 bis 1979 Redakteurin der Frauenzeitschrift Courage, praktiziert seit vielen Jahren Meditation und Yoga. Lebt als Übersetzerin, Autorin und Dozentin für Achtsamkeit und kreatives Schreiben in Berlin. Ihr letzter Roman Der Fluss, die Berge – die Berge, der Fluss erschien 2011.